Navarra & Aragon mit der Serie

Nun, es gibt Autos die für bestimmte Menschentypen gemacht wurden. So, wie etwa Serien fraglos für gestresste Büropflanzen auf der Seelenreise nach den Gestaden von Retro-Analogistan mit seinen einfachen Wahrheiten: geht/geht nicht erdacht wurden. Dies gepaart mit der Möglichkeit aus „geht nicht“ immer durch geschickte Upgrades des Speichermodules und einiger Experience-Units (und etwas Draht) ein „geht“ zu zaubern. Immer.

Und es gibt Gegenden, die für genau diese Autos gemacht wurden. Dummerweise stehen de Autos bei den Büroppflanzen und die wachsen nunmal nicht dort, wo die Autos hingehören. Also brachten wir Autos, Gegenden und zumindest mental ziemlich wilde Büropflanzen mal kurzerhand westlich der Pyrenäen zusammen.

Navararra und Aragon sind ländlich geprägte Gegenden entlang der spanischen Pyrenäen. Man kann dort tagelang in nahezu menschenleerer Landschaft auf Staub-, Buckel-, Schotterpisten rumpoltern oder seinen Weg gleich querfeldein durch moderates bis unmögliches Gelände suchen. Weite Ebenen, deren flach-flirrende Ränder allenfalls durch lose verstreute Tafelberge verziert werden und enge schmale Täler mit ungedeckten Pisten über Steigungen, die gefühlt auch mal nahe dem Gefälle der Eiger-Nordwand das Popometer austesten. Dazwischen mal ein Dorf mit Menschen (die man nicht oder nur selten sieht) oder verlassene Gehöfte, Dörfer und Burgen.

Alles in allem ist die Region sehr skalierbar von entspanntem Bodega-Hüpfen bis tagelangem Offroaden im Sinne des Wortes. Wir sind jedenfalls nicht das letzte Mal dort gewesen.

Das Video, in dem eigetlich nichts passiert, gibt einen Eindruck von der Gegend.

 

3 comments to “Navarra & Aragon mit der Serie”
3 comments to “Navarra & Aragon mit der Serie”
    • Gemischt Diesel und Benziner und ja natürlich, auf eigener Achse. Ne bommelige Woche hin, ne bommelige Woche zurück (jeweils inklusive was so auf der Skala von Keilriemen bis Lenkrelais so passierT), wie das eben so ist mit alten Blechelsen die im Konvoi so etwa 70-90 Sachen machen und die nur Irre und vollständig gefühlslose nicht nach sechs, sieben Stunden auf dem Bock dringend abstellen wollen um sich drängenderen Dingen zuzuwenden. Etwa einem kalten Bier oder einfach nur ne Stunde dasitzen und die Stille genießen.

  1. Hut ab!
    Meine Serie 3 ist ein Diesel und bei 70 habe ich schon Mitleid ,bei 90 ist es gefühlt
    schon kurz vorm Knall……
    Aber cool ,Daumen hoch! Ja das wäre auch was für mich….
    Es spricht der Neid….
    Gruss
    Karl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.