Todo terreno|1961

Bildschirmfoto 2014-09-30 um 18.39.27Landys und Wasser sind eine symbiotische Einheit. die Werber liebten dieses Bildmotiv von Anfang an, weil es bestens die Nehmer- und Kämpferqualitäten der kernigen Landys transportiert. Die Halter liebten es vom ersten Tag an, weil kaum eine Aktion einem Fahrer so das Grinsen ins Gesicht zaubert, wie das Durchqueren von Furten. Noch heute in Zeiten, da die meisten Landys mehr Politur als Gelände sehen, machen Halter auf ihren Umweltzonenexpeditionen unwillkührliche Schlenker um Pfützen am Bordsteinrand zu nehmen und sich so zwischen der abgeschiedenen Einsamkeit heimischer Vorstadt-Tujaburgen und dem quirligem Vielvölkerschmelztiegel im Soukh von Li-del wie auf der Camel Trophy in schwül-heißem Dschungel von Zaire zu fühlen. Das leise Lächeln wird noch drei, vier Rotphasen später das bürogegerbte Gesicht des Fahrers umspielen, wiewohl er die zwei Spritzer Dreckwasser an der Flanke beim nächsten Waschen sorgsam ausklammern und als Trophäen harter artgerechter Haltung fotobloggend verewigen wird. Der einzige, der Wasser eher nicht mag ist der Landy. Zumindest nicht, wenn der Halter (wie immer) vergisst nachdem Baden auch den obligatorischen Fahrzeugcheck zu machen und nach den Ölen zu sehen. Ein Landy ist eben immer noch eine Auto und kein Uboot.

PDF, 1 Seite, 500KB

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.