Quartett D4:Minerva 80″

minerva-d4Land Rover Quartett Serie Feuerwehr-, Sanitäts- und Polizeifahrzeuge: Guido bastelt sich seine Lieblingslandys, die er leider nie auf dem Hof haben wird als stylisches Autoquartett zusammen. Grafiker machen sowas zur Entspannung. Karte D4: Land Rover Lizenz Minerva 80″.
Belgisches Essen und Belgische Autos haben denselben etwas abseitigen Charme. Was wohl daran liegt, dass sich Belgien als eines der kleinsten Länder den Luxus zweier Bevölkerungsgruppen leistet, die gerne jeweils den Teil-Ländergrößenlimbo gegen absolut bedeutungslos gewinnen möchten. Klingt von aussen wie Spaß, nicht jedoch für Belgier. Nun dieses „das Beste aus zwei Welten zusammengetackerte“ -Prinzip hatten sie auch mal in automobilform gegossen und den Minerva aus der Taufe gehoben. Der Minerva war ein Land Rover Serie I 80, zumindest zu 37%. 63% wurden in Belgien gefertigt. Böse Zungen behaupten, das wäre mit ein Grund, warum von den ehedem 2.500 Exemplaren nur noch sehr wenige existieren. Hier als Sprengstoffkommandofahrzeug, denn wenn Flamen und Wallonen sich mal gerade nicht direkt angehen, liegt in dem Land aus zwei Weltkriegen leider mehr als genug herum, was hochgehen könnte. Bis heute werden jährlich Tonnen von alter Munition entlang der alten Schlachtfelder geborgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.